Ein Tag Tischtennis statt Unterricht

Für die Kinder der Grundschule Oberbrechen richtet der TTC Oberbrechen am Freitag, 23.06.2017 in der Emstalhalle einen Tischtennis-Aktionstag aus.

Organisiert wird dieser Tag gemeinsam von unserem Tischtennisverein und Mirco Borniger, dem Rektor der Grundschule.

Trainer Matthias Offer,  der 1. Vorsitzende Dennis Königstein sowie weitere TTC-Betreuer betreuen in Zusammenarbeit mit dem jeweiligen Klassenlehrer/-In die Kinder beim Schnuppertraining.

 Während der 45-minütigen Schnupperstunde je Klasse können die Schüler an den Stationen ausprobieren, was man mit dem kleinen Zelluloidball alles machen kann.
Beginn ist um 08:25 Uhr mit der 1. Klasse. Pro Klasse findet eine 45- minütige Trainingseinheit an mehreren Stationen statt. Ende ist um 12.05 Uhr.

Kreativität, Spiel und Spaß sowie viele Einzelaktionen gehören zu den Schwerpunkten des Schnuppertrainings, z.B.

  • Was Bälle so alles können
  • Wir üben mit Ball und Schläger
  • Wir lernen die erste Schlagtechnik
  • Wir optimieren unsere Bewegungsabläufe
  • Wir üben den Aufschlag
  • Wir spielen „Ping Pong“
  • Wir üben die Bewegungsgenauigkeit
  • Wir lernen die ersten Regeln

Zur Verfügung stehen uns Wettkampf- und Fun-Tische, Tischtennis-Roboter, Schläger und Bälle.
Für die rund 60 Kinder der Klassen 1 bis 4 werden die zusätzlichen Sportstunden sicherlich eine Bereicherung sein.

 

Die Damen des TTC 68 Oberbrechen holten Bronze bei den Deutschen Pokalmeisterschaften im Tischtennis 2017.

Vom 25.05. – 28.05.2017 fanden in Fröndenberg/Ruhr die Deutschen Pokalmeisterschaften (DPM, http://www.dpm2017.de/) der Tischtennis-Verbandsklassen statt. Die Damen des TTC 68 Oberbrechen überzeugten dabei souverän und holten sich den 3. Platz.

Vier Tage Turnier, drei Hallen, 32 Tische, 120 Teams, fast 400 Spieler/innen – vom 25.05. bis 28.05.2017 wurde die Stadt Fröndenberg am Rande des Sauerlands zur Tischtennishochburg, als dort die Pokalsieger der 20 deutschen Tischtennis-Verbände aufeinandertrafen, um in drei Leistungsklassen, sowohl bei den Damen als auch den Herren, die Deutschen Pokalmeister/innen auszuspielen. Unter den 16 Damenmannschaften der Kreisligen wetteiferten erstmals auch die Tischtennis- Damen des TTC 68 Oberbrechen um den Titel.

Bei hochsommerlichen Temperaturen an den vier Wettkampftagen um die Krone im Deutschen Tischtennisport kämpfend, lief es für den TTC 68 Oberbrechen von Anfang an nach Plan. In den Gruppenspielen belegten wir den 2. Platz. Im anschließenden Viertelfinale wurde die Mannschaft von Post SV Gütersloh verdient mit 4:3 besiegt, obwohl die Spielstärke der Gegnerinnen gemäß der TTR ein enges Spiel vermuten ließ. Das Halbfinale, und somit mehr als das ausgegebene Minimalziel Viertelfinale, war damit erreicht.

In Führung liegend verloren wir das Halbfinale gegen die Mannschaft vom TSV Lichtenwald leider sehr unglücklich, weil wir 3 Matchbälle nicht verwerten konnten.

Das ganze Event war ein Riesenerfolg. Nicht nur sportlich für unseren TTC, sondern auch aus organisatorischer und gesellschaftlicher Sicht. Der GSV Fröndenberg war ein toller Veranstalter dieses Großereignisses.

Siegerehrung von links: SV Bergheim, TSV Lichtenwald, TTC 68 Oberbrechen, TTV Rotation Pasewalk

Nicht zu vergessen das Highlight am Freitagabend, die Pokalparty, bei der sich über 200 Spieler/innen und Funktionäre bei lockerer Atmosphäre kennenlernen konnten. Die jeweiligen Taktiken wurden natürlich nicht verraten.

Von den Oberschiedsrichtern und den Verantwortlichen wurde die Fairness der Spielerinnen und Spieler sowie die atemberaubende Stimmung auf den Zuschauerrängen gelobt.

Der Weg zum Erfolg:

Meisterinnen der Kreisliga – Kreispokalsiegerinnen – Bezirkspokalsiegerinnen – Hessenmeisterinnen – 3. Platz bei den Deutschen Pokalmeisterschaften. Eine sensationelle Saison für unser Damen-Team!

Maßgeblich am Erfolg unserer Damenmannschaft waren außerdem Kristina Diefenbach und Martina Büttner beteiligt.

Mit diesem größten Erfolg in der Geschichte des TTC 68 Oberbrechen starten wir 2018 in unser 50-jähriges Jubiläumjahr.

Die Spielerinnen und die mitgereisten Fans

Offizieller Pressebericht als PDF-Datei

Die TTC-Damen gewinnen auch den Verbandspokal

Hessenpokalsieger: Michaela Buschky, Silke Klement, Nicole Arthen (von links)

Nach Kreis- und Bezirkspokal gewinnen die Damen des TTC Oberbrechen in der Besetzung Silke Klement, Michaela Buschky und Nicole Arthen auch den Verbandspokal.

Herzlichen Glückwunsch an unsere Tischtennis-Damen

Das Triple ist geschafft.

Kreispokalsieger – Meisterschaft – Bezirkspokalsieger

Nach einer geschlossenen Mannschaftsleistung konnten die Damen des TTC Oberbrechen bereits vor dem drittletzten Spieltag der Saison 2016/17 ihre Meisterschaft in der Kreisliga perfekt machen. Mannschaftsführerin Silke Klement steht mit einer Spitzenleistung von 46:0 Spielen unangefochten an Nummer 1 der Rangliste. Im Doppel ist Silke zusammen mit Michaela Buschky auch in dieser Saison weiterhin erfolgreich ungeschlagen. Diese Serie hält seit nunmehr 25 Doppeln an. Seit dieser Saison verstärkt Kristina Diefenbach die Damen, die der Mannschaft wichtige Punkte sichern konnte. Michaela Buschky spielte bzw. spielt eine tolle Saison und hat sich mit ihrer Leistung einen der vorderen Plätze in der Einzelrangliste verdient. Auch Nicole Arthen konnte ihre Leistungen der Vorrunde in der Rückrunde deutlich verbessern.

Nach dem erfolgreichen Kreispokalsieg in Aumenau und dem Bezirkspokalsieg in Wiesbaden, sind die Damen nun für die Hessenmeisterschaften in Lauterbach qualifiziert.

Für die Verbandspokalendrunde in Lauterbach wünscht der TTC Euch viel Erfolg.

Bezirkspokal-Endrunde der Jugend und Schüler


Der TTC Oberbrechen war Ausrichter der Bezirkspokal-Endrunde des Tischtennis-Nachwuchses. Am Samstag wurden in der Emstalhalle die Sieger ermittelt, die dann beim Hessenpokal startberechtigt sind.
Bei der bestens organisierten Veranstaltung, zeigten die Teilnehmer tollen Tischtennissport. Die Besucher sahen heiß umkämpfte Spiele. In den spannenden Matches wurde mit teilweise spektakulären Ballwechseln um jeden Punkt gekämpft.
Folgende Sieger wurden ermittelt:


Pokal Männliche Jugend
TG 1890 Naurod, SG 1862 Anspach II, TTC RW 1921 Biebrich, TV 1873 Wehen,
TTC Merkenbach 1984, VfR 07 Limburg, TTC Elz, TTC Bad Camberg,

Sieger: TTC RW 1921 Biebrich im Endspiel gegen SG 1862 Anspach II 4:3

Pokal Schüler A
TTC RW 1921 Biebrich, TSG Sulzbach 1888, VfR Wiesbaden,
TuS 1883 Nordenstadt, SG 1908 Oberbiel, TTC Merkenbach 1984,
TTC G.-W. Staffel 1953, TTC Elz

Sieger: TTC Merkenbach 1984 im Endspiel gegen TSG Sulzbach 1888 4:1


Pokal Schüler B
TSV Bleidenstadt, TTF Oberzeuzheim, TuS 1884 Kriftel, TuS 1883 Nordenstadt

Sieger: TSV Bleidenstadt im Endspiel gegen TTF Oberzeuzheim 4:1

Pokal Schülerinnen A
TTC RW 1921 Biebrich II, TTC Merkenbach 1984, TTF Oberzeuzheim,
TTC G.-W. Staffel 1953

Sieger: TTF Oberzeuzheim im Endspiel gegen TTC RW 1921 Biebrich II 4:0

Solche Tischtennis-Großveranstaltungen sind leider nur noch in wenigen großen Sporthallen, wie der Emstalhalle in Oberbrechen, möglich.

Bezirkspokal-Endrunde der Jugend und Schüler

Der TTC Oberbrechen ist Ausrichter der Bezirkspokal-Endrunde des Tischtennis-Nachwuchses. Am Samstag werden in der Emstalhalle die Sieger ermittelt, die beim Hessenpokal startberechtigt sind. Spielbeginn 10:00 Uhr.

Folgende Vereine haben sich qualifiziert:

 

Pokal männliche Jugend

TG 1890 Naurod, SG 1862 Anspach II, TTC RW 1921 Biebrich, TV 1873 Wehen,

TTC Merkenbach 1984, VfR 07 Limburg, TTC Elz, TTC Bad Camberg,

 

Pokal männliche Schüler A

TTC RW 1921 Biebrich, TSG Sulzbach 1888, VfR Wiesbaden,

TuS 1883 Nordenstadt, SG 1908 Oberbiel, TTC Merkenbach 1984,

TTC G.-W. Staffel 1953, TTC Elz

 

Pokal Männliche Schüler B

TSV Bleidenstadt, TTF Oberzeuzheim, TuS 1884 Kriftel, TuS 1883 Nordenstadt

 

Pokal Schülerinnen A

TTC RW 1921 Biebrich II, TTC Merkenbach 1984, TTF Oberzeuzheim,

TTC G.-W. Staffel 1953

Ergebnisse der Vereinsmeisterschaften 2016

Schüler + Schülerinnen C Doppel 1. Matteo Schneider / Anna Klement 2. Elina Kabgarova / Richard Kovalik 3. Anna Achogian / Mika Klement
Schülerinnen C Einzel 1. Elina Kabgarova 2. Anna Achogian 3. Anna Klement
Schüler C Einzel 1. Max Flach 2. Matteo Schneider 3. Mika Klement
Schülerinnen + Schüler B Doppel 1. Constantin Asseng / Colin Ebel 2. Alena Käding / Elina Kabgarova Franziska Grohmann / Max Flach
Schülerinnen B Einzel 1. Alena Käding 2. Ruth-Rebecca Schiell 3. Franziska Grohmann
Schüler B Einzel 1. Constantin Asseng 2. Adrian Scheu 3. Colin Ebel
Schülerinnen + Schüler A Doppel 1. Nico Neugebauer / Helen Büttner 2. Elias Balzer / Emily Sprenger  
Schülerinnen A Einzel 1. Helen Büttner 2. Emily Sprenger  
Schüler A Einzel 1. Jonathan Grohmann 2. Nico Neugebauer 3. Elias Balzer
Jugend Doppel 1. Johannes Höhler / Lisa Klement 2. Til Eckert / Emily Sprenger 3. Jonathan Grohmann / David Ordonez
3. Karl Behrendt / Elias Balzer
Jugend Einzel 1. Johannes Höhler 2. Jonathan Grohmann 3. Emily Sprenger
Doppel Damen & Herren 1. Dominic Voss / Jürgen Scherer 2. Pascal Roth / Christian Schneider 3. Dennis Königstein / Michaela Buschky
Damen Einzel 1. Silke Klement 2. Michaela Buschky 3. Helen Büttner
Herren Einzel 1. Marek Popowczak 2. Holger Jung 3. Dominic Voss

 

Winfried Reh wird 70

winfried-reh-70

Seinen 70. Geburtstag feiert heute ein allseits beliebter und über seinen Wohnort Oberbrechen hinaus bekannter Sportkamerad, Winfried Reh. Der gebürtige Werschauer, der zu den Gründungsmitgliedern des dortigen TTC gehörte, spielt seit 1976 für den TTC 68 Oberbrechen und ist seit seinem Wechsel stets als Spitzenspieler in den verschiedensten Mannschaften auf Kreisebene im Einsatz.

Neben seinem bekannten Trainingsfleiß zeigt er seit 2004 großes Engagement im Vorstand und als Betreuer sowie Trainer von zahlreichen Nachwuchsmannschaften, die er schon zu großen Erfolgen geführt hat. Daneben ist er auch der „Macher“ der Mini-Meisterschaften, Mitorganisator bei der Talentförderung TAG/TFG, der Schulsportoffensive „Ran an die Platten“ und nicht zuletzt Organisator der allseits beliebten TTC-Fahrradtouren.

Noch heute ist Winfried Reh als Spitzenspieler in der 3. Kreisklasse unterwegs und hat zwischenzeitlich rund 800 Spiele für den TTC Oberbrechen bestritten. Seine vielen Freunde aus der TT-Szene gratulieren ihm und wünschen ihm noch viele Jahre bei guter Gesundheit.