Colin und Jürgen Ebel gewinnen nach 6 Stunden das Familienturnier

Der TTC Oberbrechen veranstaltete am Sonntag, 18.11.2017 bei der mit mehr als 1100 Besucher sehr gut besuchten Hobbyausstellung in der Emstalhalle Oberbrechen wieder sein traditionelles Familienturnier.
Um 11:00 Uhr gingen 14 Teams, bestehend aus jeweils 2 Mitgliedern einer Familie an den Start. Die zahlreichen begeisterten Zuschauer sahen packende Duelle. Jeder gab sein Bestes und kämpfte um jeden Punkt. Nach 6 Stunden standen die Sieger fest. Erster nach einem packenden Endspiel wurden Colin und Jürgen Ebel. Selina und Claudia Ohner wurden Zweite. Den 3. Platz belegten Luca und Michael Heun, sowie Leon Millovic und Roland Dittrich den 4. Platz.

Der 1. Vorsitzende des TTC Oberbrechen Dennis Königstein und die mit anwesenden Aktiven des Vereins waren sich einig, dass bei diesem Turnier viele Talente dabei waren, von denen sie sich wünschten, dass sie Lust auf aktives Tischtennisspielen bekommen haben.
Am Ende waren alle der Überzeugung, dass dieser sportliche Sonntag viel Spaß gemacht hat und körperliche Aktivität allemal besser ist als untätig vor der Glotze oder dem Computer zu sitzen.

Denn es ist kein Geheimnis:
Durch TV, Spielkonsolen und Computer nimmt die körperliche Betätigung von Kindern und Jugendlichen kontinuierlich ab. Tischtennis gilt als eine der beliebtesten Sportarten der Welt, es erfordert Taktik und Schnelligkeit, Geschick und Ausdauer. Kinder und Jugendliche erfahren durch die Sportart wichtige Kompetenzen wie Mut, Entscheidungsfreude, Beweglichkeit, Reaktionsvermögen und Kreativität.
Doch die Arbeit des TTC 68 Oberbrechen dient längst nicht mehr nur der körperlichen Ertüchtigung. Das Vereinsleben und die Gemeinschaft vermittelt Kompetenzen wie Konfliktfähigkeit, Teamgeist und Toleranz.

Wir möchten, dass ganze Familien, das heißt Menschen jeden Lebensalters, sich beim Tischtennis kennenlernen, miteinander spielen und gemeinsam wetteifern. Auf diese Weise stärken wir soziale Bindungen in jeder Form. Unser breites Sport- und Trainingsangebot nutzen wir dazu, um Fairness, Toleranz, Vielfalt und soziales Engagement zu fördern.

Wer jetzt Lust auf Tischtennis bekommen hat, für den besteht jeden Dienstag die Möglichkeit zu trainieren.
Trainingszeiten sind von 16.30 – 18.00 Uhr für den Nachwuchs und ab 20.00 Uhr für Erwachsene. Unter Anleitung eines Trainers werden Anfänger jeglichen Alters in die Künste des Tischtennissports eingewiesen. Anmeldungen und Fragen für Kinder und Jugendliche nehmen Silke Klement Telefon, 06483-3313 oder Winfried Reh unter 06483-6286, sowie für Senioren, Dennis Königstein Telefon 06483-915817 gern entgegen.

Sieger:
1.    Colin & Jürgen Ebel
2.    Selina & Claudia Ohner
3.    Luca & Michael Heun
4.    Leon Millovic & Roland Dittrich

Kleine ganz groß!

9 Mädchen und Jungen waren am Samstag, 17.11.2017, in der Emstalhalle am Start. Leider haben viele Kinder wegen Krankheit absagen müssen. Der TTC Oberbrechen veranstaltete die Orts-mini-Meisterschaften im Rahmen der Hobbyausstellung. Die Minis zeigten in drei Altersklassen unter den Augen ihrer Eltern manch sehenswerten Ballwechsel. „Es war eine großartige Veranstaltung“, freute sich der 1. Vorsitzende des Ausrichters, Dennis Königstein. „Die Kinder hatten vor allem Spaß an unserem Sport, und einige haben deutlich ihr Talent bewiesen.”

Für die Bestplatzierten heißt es nun im März 2018 in Limburg sich beim Kreisentscheid für die nächste Runde zu qualifizieren. Über Orts-, Kreis- und Bezirksentscheide können sie bis hin zu den Endrunden der Landesverbände spielen. Wer zehn Jahre alt ist oder jünger, dem winkt sogar nach entsprechender Qualifikation die Teilnahme am Bundesfinale 2018. Zusammen mit einem Elternteil sind die Besten der „minis“ im kommenden Jahr Gast des Deutschen Tischtennis-Bundes (DTTB) in Oberwesel (Rheinland). Auf die Sieger des Bundesfinals wartet ein Besuch bei einer internationalen Großveranstaltung.

Die mini-Meisterschaften sind eine 35-jährige Erfolgsstory und eine der erfolgreichsten Breitensportaktionen für Kinder im deutschen Sport überhaupt. Seit 1983 nahmen fast 1,4 Millionen Mädchen und Jungen an über 51.000 Ortsentscheiden teil, die sich Jahr für Jahr über die gesamte Republik verteilen. Die mini-Meisterschaften sind eine Breitensportaktion des Deutschen Tischtennis-Bundes (DTTB), speziell entwickelt für Kinder im Alter von zwölf Jahren oder jünger, gleichgültig ob diese Minis noch nie, nur selten oder bereits häufig zum Schläger gegriffen haben.

Wer einmal Lust bekommen hat, den Schläger am Tischtennistisch zu schwingen, für den stellt der TTC Oberbrechen jeden Dienstag ab 16.30 Uhr einen Schnupperkurs zur Verfügung. Unter Anleitung eines Trainers werden Anfänger jeglichen Alters in die Künste des Tischtennissports eingewiesen. Anmeldungen und Fragen nehmen Silke Klement Telefon, 06483-3313 oder Winfried Reh unter 06483-6286 gern entgegen.

 

Ergebnisse der Orts-mini-Meisterschaften Oberbrechen
                        
Mädchen 8-Jährige und Jüngere
1.    Anna Klement

Mädchen 9-/10-Jährige
1.    Reema Abou Almasri

Jungen 8-Jährige und Jüngere
1.    Ben Kohlhepp
2.    Luk Gierden

Jungen 9-/10-Jährige
1.    Romano Arena
2.    Mika Klement
3.    Luis Kos

Jungen 10-/12-Jährige
1.    Bent Gierden
2.    Hamza Abou Almasri

Reinhold Jungs 1000. Spiel für den TTC 1968 Oberbrechen

Reinhold Jung machte sein tausendstes Spiel am Freitag, den 13.10.2017 für den TTC 68 Oberbrechen gegen die Gäste des TTC Niederzeuzheim. Nach Helmut Roth und Willi Sturm ist er erst der dritte Spieler, der in der fast 50-jährigen Geschichte des Vereins, diese magische Zahl knacken konnte.

Reinhold Jung ist 1969 dem TTC beigetreten und begann seine aktive Laufbahn 1971 in der 3. Mannschaft der damaligen C-Klasse.

1983 gelang ihm der Sprung in die 1. Mannschaft. Hier spielte er fast 3 Jahrzehnte, wobei ihn der Weg bis zur Verbandsliga führte. Während dieser Zeit war er auch als Mannschaftsführer der 1. Mannschaft tätig, mit der er 1994 sogar den Hessenpokal gewinnen konnte.

Seit 1986 ist Reinhold Jung neben seiner aktiven Tätigkeit auch im Vorstand des TTC vertreten, wo er bis 2016 die Ämter des 2. Kassierers sowie des 2. Vorsitzenden begleitete.

Seit 2016 ist er als Jugendwart für den Verein tätig und ist somit für die erfolgreiche Jugendarbeit des TTC Oberbrechen mitverantwortlich.

Deutscher Meister an der Grillplatte

Nicht nur an der Tischtennisplatte ist Christian Schneider erfolgreich. Davon konnten sich die mitgereisten Fans vom TTC Oberbrechen gestern in Fulda überzeugen.

Christian Schneider vom TTC Oberbrechen und die Aartal BBQ Crew wurden bei den 22. Deutschen Grill & BBQ-Meisterschaften 2017 in Fulda beim Grillen auf der Plancha – Deutscher Meister.

Auch konnte die Aartal BBQ Crew ihren Platz als Vizemeister im Dessert verteidigen und belegte den zweiten Platz in der Kategorie Schweinefleisch. Insgesamt haben sie sich um 5 Plätze zum Vorjahr gesteigert und einen Super 5. Platz in der Gesamtbewertung bei den Profis geholt.

Herzlichen Glückwunsch!

Fisch, Fleisch und Veggie

Die Profis mussten sechs Gänge zubereiten: Fisch (Wolfsbarsch), etwas Vegetarisches und Schweinebauch mit Beilage; dann einen Improvisationsgang aus einem Warenkorb mit zuvor unbekanntem Inhalt, Rindfleisch (American Flap Steak) sowie ein Dessert.

Bewertet wurden die Kreationen von einer rund 130-köpfigen Jury. Am Ende wurden insgesamt 11.300 Euro an die besten Teams verteilt. An zwei Tagen kamen nach Veranstalter-Angaben 20.000 Besucher zur Meisterschaft nach Fulda.

 

Freie Plätze beim Tischtennis-Aktionstag 2017

Der Tischtennis-Aktionstag der Ferienspiele der Gemeinde Brechen findet am Dienstag, den 11.07.2017 in der Emstalhalle statt.

Auch Sie möchten Ihrem Kind in den Ferien ein bisschen Abwechslung bieten?!
Dann melden Sie Ihren Sohn/Ihre Tochter noch schnell zum kostenfreien
Aktionstag des TTC Oberbrechen im Rahmen der Brechener Ferienspiele 2017 an.

Wir bieten am 11. Juli allen Kindern zwischen 5 und 10 Jahren in der Emstalhalle Oberbrechen von 13 – 16 Uhr 3 Stunden Sport, Spiel und Spaß bei tollen Aktionsspielen (z.B. Bälle pusten, Handtuchschleuder, Schnitzeljagd).

Als schöne Erinnerung erhalten die Kinder eine Urkunde.

Allen Teilnehmenden werden Essen und Getränke kostenfrei zur Verfügung gestellt.

Bitte Hallenschuhe und Sportkleidung mitbringen.

Um besser planen zu können, freuen wir uns auf Ihre Anmeldung bis zum 09.07.2017 bei Günther Königstein Tel.: 06483/911883 bzw. E-Mail: koenigstein@t-online.de oder Silke Klement Tel.: 06483-3313 bzw. E.Mail: silke.klement@gmx.de

 

Ein Tag Tischtennis statt Unterricht

Für die Kinder der Grundschule Oberbrechen richtet der TTC Oberbrechen am Freitag, 23.06.2017 in der Emstalhalle einen Tischtennis-Aktionstag aus.

Organisiert wird dieser Tag gemeinsam von unserem Tischtennisverein und Mirco Borniger, dem Rektor der Grundschule.

Trainer Matthias Offer,  der 1. Vorsitzende Dennis Königstein sowie weitere TTC-Betreuer betreuen in Zusammenarbeit mit dem jeweiligen Klassenlehrer/-In die Kinder beim Schnuppertraining.

 Während der 45-minütigen Schnupperstunde je Klasse können die Schüler an den Stationen ausprobieren, was man mit dem kleinen Zelluloidball alles machen kann.
Beginn ist um 08:25 Uhr mit der 1. Klasse. Pro Klasse findet eine 45- minütige Trainingseinheit an mehreren Stationen statt. Ende ist um 12.05 Uhr.

Kreativität, Spiel und Spaß sowie viele Einzelaktionen gehören zu den Schwerpunkten des Schnuppertrainings, z.B.

  • Was Bälle so alles können
  • Wir üben mit Ball und Schläger
  • Wir lernen die erste Schlagtechnik
  • Wir optimieren unsere Bewegungsabläufe
  • Wir üben den Aufschlag
  • Wir spielen „Ping Pong“
  • Wir üben die Bewegungsgenauigkeit
  • Wir lernen die ersten Regeln

Zur Verfügung stehen uns Wettkampf- und Fun-Tische, Tischtennis-Roboter, Schläger und Bälle.
Für die rund 60 Kinder der Klassen 1 bis 4 werden die zusätzlichen Sportstunden sicherlich eine Bereicherung sein.

 

Die Damen des TTC 68 Oberbrechen holten Bronze bei den Deutschen Pokalmeisterschaften im Tischtennis 2017.

Vom 25.05. – 28.05.2017 fanden in Fröndenberg/Ruhr die Deutschen Pokalmeisterschaften (DPM, http://www.dpm2017.de/) der Tischtennis-Verbandsklassen statt. Die Damen des TTC 68 Oberbrechen überzeugten dabei souverän und holten sich den 3. Platz.

Vier Tage Turnier, drei Hallen, 32 Tische, 120 Teams, fast 400 Spieler/innen – vom 25.05. bis 28.05.2017 wurde die Stadt Fröndenberg am Rande des Sauerlands zur Tischtennishochburg, als dort die Pokalsieger der 20 deutschen Tischtennis-Verbände aufeinandertrafen, um in drei Leistungsklassen, sowohl bei den Damen als auch den Herren, die Deutschen Pokalmeister/innen auszuspielen. Unter den 16 Damenmannschaften der Kreisligen wetteiferten erstmals auch die Tischtennis- Damen des TTC 68 Oberbrechen um den Titel.

Bei hochsommerlichen Temperaturen an den vier Wettkampftagen um die Krone im Deutschen Tischtennisport kämpfend, lief es für den TTC 68 Oberbrechen von Anfang an nach Plan. In den Gruppenspielen belegten wir den 2. Platz. Im anschließenden Viertelfinale wurde die Mannschaft von Post SV Gütersloh verdient mit 4:3 besiegt, obwohl die Spielstärke der Gegnerinnen gemäß der TTR ein enges Spiel vermuten ließ. Das Halbfinale, und somit mehr als das ausgegebene Minimalziel Viertelfinale, war damit erreicht.

In Führung liegend verloren wir das Halbfinale gegen die Mannschaft vom TSV Lichtenwald leider sehr unglücklich, weil wir 3 Matchbälle nicht verwerten konnten.

Das ganze Event war ein Riesenerfolg. Nicht nur sportlich für unseren TTC, sondern auch aus organisatorischer und gesellschaftlicher Sicht. Der GSV Fröndenberg war ein toller Veranstalter dieses Großereignisses.

Siegerehrung von links: SV Bergheim, TSV Lichtenwald, TTC 68 Oberbrechen, TTV Rotation Pasewalk

Nicht zu vergessen das Highlight am Freitagabend, die Pokalparty, bei der sich über 200 Spieler/innen und Funktionäre bei lockerer Atmosphäre kennenlernen konnten. Die jeweiligen Taktiken wurden natürlich nicht verraten.

Von den Oberschiedsrichtern und den Verantwortlichen wurde die Fairness der Spielerinnen und Spieler sowie die atemberaubende Stimmung auf den Zuschauerrängen gelobt.

Der Weg zum Erfolg:

Meisterinnen der Kreisliga – Kreispokalsiegerinnen – Bezirkspokalsiegerinnen – Hessenmeisterinnen – 3. Platz bei den Deutschen Pokalmeisterschaften. Eine sensationelle Saison für unser Damen-Team!

Maßgeblich am Erfolg unserer Damenmannschaft waren außerdem Kristina Diefenbach und Martina Büttner beteiligt.

Mit diesem größten Erfolg in der Geschichte des TTC 68 Oberbrechen starten wir 2018 in unser 50-jähriges Jubiläumjahr.

Die Spielerinnen und die mitgereisten Fans

Offizieller Pressebericht als PDF-Datei

Die TTC-Damen gewinnen auch den Verbandspokal

Hessenpokalsieger: Michaela Buschky, Silke Klement, Nicole Arthen (von links)

Nach Kreis- und Bezirkspokal gewinnen die Damen des TTC Oberbrechen in der Besetzung Silke Klement, Michaela Buschky und Nicole Arthen auch den Verbandspokal.

Herzlichen Glückwunsch an unsere Tischtennis-Damen

Das Triple ist geschafft.

Kreispokalsieger – Meisterschaft – Bezirkspokalsieger

Nach einer geschlossenen Mannschaftsleistung konnten die Damen des TTC Oberbrechen bereits vor dem drittletzten Spieltag der Saison 2016/17 ihre Meisterschaft in der Kreisliga perfekt machen. Mannschaftsführerin Silke Klement steht mit einer Spitzenleistung von 46:0 Spielen unangefochten an Nummer 1 der Rangliste. Im Doppel ist Silke zusammen mit Michaela Buschky auch in dieser Saison weiterhin erfolgreich ungeschlagen. Diese Serie hält seit nunmehr 25 Doppeln an. Seit dieser Saison verstärkt Kristina Diefenbach die Damen, die der Mannschaft wichtige Punkte sichern konnte. Michaela Buschky spielte bzw. spielt eine tolle Saison und hat sich mit ihrer Leistung einen der vorderen Plätze in der Einzelrangliste verdient. Auch Nicole Arthen konnte ihre Leistungen der Vorrunde in der Rückrunde deutlich verbessern.

Nach dem erfolgreichen Kreispokalsieg in Aumenau und dem Bezirkspokalsieg in Wiesbaden, sind die Damen nun für die Hessenmeisterschaften in Lauterbach qualifiziert.

Für die Verbandspokalendrunde in Lauterbach wünscht der TTC Euch viel Erfolg.